Skip to main content

Webshops im lokalen Content verfügbar haben

Lieferanten stehen oftmals vor der Herausforderung, Einkaufsorganisationen statischen Content bereitzustellen. Einkäufer bevorzugen  lokal abgebildeten Content im internen E-Procurement System, um Mitarbeitern den Bestellprozess zu vereinfachen. Im Gegensatz dazu bevorzugen Lieferanten die Abbildung ihrer Sortimente über Online-Shops, um Aufwände und Kosten möglichst gering zu halten.

Mit dem Meplato Store besteht die Möglichkeit, eigene Webshop-Inhalte direkt in den Suchergebnissen des eingesetzten E-Procurement Systems darzustellen. Klassische OCI-Absprünge entfallen, der Kunde hat alle Sortimente über eine Suche verfügbar. Damit bildet der Store nicht nur  eine Alternative zu OCI-Shops und sondern erfüllt gleichzeitig die Bedürfnisse des Lieferanten nach Automation und den Wunsch des Einkäufers nach lokalem Content.

Kataloge, Webshops, Anfrage – Flexibel auf alle Anforderungen reagieren
Über den Store können sich Lieferanten mit jedem aktuellen Beschaffungssystem verbinden. Egal ob WPS, SAP SRM, die Meplato Mall als geschlossene Catalog Cloud oder weitere Systeme – Lieferanten haben die Möglichkeit, flexibel auf einkaufsseitige Anforderungen zu reagieren und Kunden Ihre Sortimente bestmöglich zur Verfügung zu stellen,

Ohne aufwendige Installation ist jeder Lieferant in der Lage,  schnell und intuitiv x-beliebig viele eigene Kataloge & Projekte anzulegen, zu verwalten und kundenspezifische sowie allgemein verfügbare Sortimente bereitzustellen. Die moderne und leicht verständliche Weboberfläche erlaubt es allen Mitarbeitern, Artikel flexibel anzupassen, Massenänderungen durchzuführen und via aktueller Übertragungsstandards (z.B. JSON) Kunden zeitnah zur Verfügung zu stellen.

Nahtlose Content-Integration

Die dafür entwickelte Store API gewährleistet die direkte und nahtlose Verzahnung des Lieferanten- und Kundensystems. Dadurch ist es möglich, Absprünge aus der Trefferliste so einzurichten, dass Einkäufer direkt zu dem Produkt im Shop des Lieferanten geleitet werden. Dabei erfolgt das Zusammenspiel zwischen dem Lieferanten, dem Meplato Store und dem Einkaufssystem wie folgt:

  • Implementierung der Store Applikation mit Hilfe der Store API zur Bereitstellung und Aktualisierung der Katalogdaten (einmaliger Aufwand)
  • Der Store verteilt die Katalogdaten in einem vollständig automatisierten Prozess nach kundenspezifischer und inhaltlicher Prüfung an die entsprechenden Kundensysteme

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.