Skip to main content

Herausforderungen eines international agierenden Medienkonzerns – Innovative E-Lösungslandschaft beim Medienkonzern ProSiebenSat.1

Die echtzeitfähige, intelligente, horizontale und vertikale Vernetzung von Objekten im Rahmen des digitalen Wandels beschäftigt auch die TV-Branche. Es geht um Flexibilität, Qualität und Stabilität. Innovation ist zentraler Wachstumstreiber. Die ProSiebenSat.1 Media SE will die Vernetzung der Geschäftsbereiche vorantreiben, erfolgreiche Konzepte in andere Länder transferieren und weitere Märkte erschließen. Die Vision: Der Sender soll zum führenden Broadcasting, Digital Entertainment und Commerce Powerhouse werden. Der Einkauf spielt dabei eine wichtige Rolleals High-Performance-Dienstleister.

Die Dynamik der digitalen Märkte, die Kombination aus Local und Global Sourcing und die rasante technologische Entwicklung verlangen nach zukunftsorientierten, flexiblen Konzepten. Die Eckpfeiler der Einkaufsaktivitäten bei ProSiebenSat.1 werden dabei durch die hohe Unternehmensdynamik und -agilität, die rasant fortschreitende Entwicklung der Medienlandschaft und die damit verbundenen Marktmechanismen sowie eine vorwiegend heterogene Beschaffungsstruktur mit hohen Volumina und sehr kurzen Durchlaufzeiten gebildet. Zentrale Herausforderungen im medialen Umfeld ergeben sich daher aus der Beschaffung von überwiegend immateriellen Gütern, Dienstleistungen und anderen komplexen Leistungen wie Kreativ-Agentur-Konzepte, Websites, Apps, TV-Spot-Produktionen, Programmier- und Real-Estate-Leistungen sowie den sich dynamisch entwickelnden und verändernden Geschäftsfeldern und -modellen, Branchen und Lieferanten. Insbesondere die minimale Wiederholungsquote von Bestellvorgängen und eine diversifizierte Lieferantenstruktur verlangt nach zentraler Vernetzung und Integration aller beschaffungsnahen Anwendungen und der flexiblen Abwicklung zeitkritischer Prozesse über Mobile Devices.

 

Mobilität als strategischer Faktor

Daraus ergibt sich der Anspruch eines internationalen Medienkonzerns, alle Prozesse mobil in einer App „on the move“ verfügbar zu machen. Getreu dem ProSieben-Sendermotto „We love to entertain you“ waren Flexibilität, Mobilität, Verfügbarkeit und vor allem Benutzerfreundlichkeit Treiber für die Entscheidung, „WPS mobile“ als einen der Bausteine der Mobilitätsstrategie einzuführen. Die mobile Applikation ermöglicht Mitarbeitern die einfache und schnelle Genehmigung von Warenkörben und Bestelländerungen auf allen mobilen Geräten wie iPad und iPhone – die Apple Watch App ist in Planung. Mittels Push-Benachrichtigungen über Genehmigungsobjekte werden Genehmiger in Echtzeit informiert. Sie  sind in der Lage, zeit- und ortsunabhängig (bei Dienstreisen, TV-Produktionen vor Ort etc.) Warenkörbe und Bestelländerungen ad hoc zu prüfen, zu genehmigen oder abzulehnen. Durch die Einführung von WPS mobile werden Ressourcen effektiver genutzt, die Produktivität signifikant erhöht und Arbeitsprozesse optimiert bei gleichzeitig zunehmender Wahrnehmung des Einkaufs als zukunfts- und serviceorientierter Dienstleister der internen Kunden in der ProSiebenSat.1 Group.

Durch die Optimierung der Genehmigungsprozesse bei ProSiebenSat.1 ließen sich die Genehmigungsdurchlaufzeiten trotz hoher Bestellkomplexität deutlich verringern. Innerhalb des Genehmigungsprozesses spiegeln sich neben Vorgängen von finanzieller Relevanz in Millionenhöhe auch Aspekte der Verfügbarkeit wider. Mit Unterstützung von WPS mobile können komplexe Dienstleistungen, etwa die Bereitstellung eines Kamerateams zum aktuellen „Ort des Geschehens“, innerhalb kürzester Zeit genehmigt und damit verfügbar gemacht werden – robust, modern und für jeden anwendbar.

Die derzeitigen User-Akzeptanzzahlen bestätigen einen kontinuierlich steigenden Trend. Die Wahrnehmung des Einkaufs als strategischer Treiber zur Erhöhung des Unternehmenserfolgs ist quantitativ und qualitativ signifikant. „Wir haben den Change vom Bestellabwickler und Bestellschreiber für Büromaterial, Geschäftspapier und Consumer-Elektronik hin zum Competence Center für Sourcing und Business Prozesse erfolgreich gemeistert“, sagt Claus Hahne, Vice President Corporate Procurement bei ProSiebenSat.1. Durch die Optimierung der Nutzung bestehender Prozesse und die kontinuierliche Anbindung weiterer Konzerntöchter konnte ein Anstieg des systemgesteuerten PO-Volumens nahezu um das Dreifache erzielt werden.

Business Integration Platform

Vision Statement

Waren Einkäufer von ProSiebenSat.1 in der Vergangenheit vor allem Verhandler von Bedarfsanforderungen und Prozessbefolger, wandelt sich ihre Rolle nicht zuletzt unter dem Einfluss des digitalen Wandels und der wachsenden strategischen Bedeutung eines innovativen Einkaufs immer stärker zum Manager eines hochdynamischen und komplexen Einkaufs- und Prozessnetzwerks. Als Beziehungsmanager müssen Einkäufer zwischen Anforderungen interner Fachabteilungen, der lokalen IT, diversen Dienstleistern und zahlreichen Lieferanten vermitteln, Anforderungen, Leistungsspezifika und Category- und Verhandlungsstrategien abstimmen und die Geschäftsbeziehungen aktiv pflegen und gestalten, um der Rolle als High-Performance Dienstleister gerecht zu werden.

 

ProSiebenSat.1 Media SE

  • Sender FreeTV Deutschland: SAT.1, ProSieben, kabel eins, sixx, SAT.1 Gold, ProSieben MAXX
  • Unabhängiges, weltweites Programmproduktions- und Vertriebsnetzwerk in 7 Ländern
  • 000 Mitarbeiter
  • Ziel: Umsatzsteigerung um 1,85 Milliarden Euro bis 2018 (Vergleich 2012)
  • 1 soll zu einem führenden Broadcasting, Digital Entertainment und Commerce Powerhouse entwickelt werden
  • Corporate Procurement:
    550 aktive Besteller; 25.000 Bestellungen; 35 Gesellschaften in Deutschland
  • Indirekter Einkauf: konsolidiert unter Corporate Procurement mit 4 fachlichen Spezialisierungen im Category Management (IT/Technologie/Infrastruktur/Services; Medienproduktion; Marketing/Services/Consulting; Mobilität) in Kombination mit dem Projekteinkauf

 

BME-Award 2016 für ProSiebenSat.1 Media SE
Der Bundesverband Materialwirtschaft, Einkauf und Logistik (BME) hat das Konzept „Der Einkauf als High-Performance-Dienstleister – Aufbau einer modernen und zukunftsorientierten Procure-to-Pay-nahen Business-Integration-Plattform zur Steuerung und Optimierung höchstdynamischer eProcurement Prozesse bei der ProSiebenSat.1 Media SE“ mit dem Award „Excellence in eSolutions 2016“ ausgezeichnet. Der Preis wurde während der BME-eLÖSUNGSTAGE 2016 (8./9. März 2016, Düsseldorf) verliehen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.